kryolipolyse

Bei der Kryolipolyse handelt es sich um ein nicht invasives Kälteverfahren (ohne operativen Eingriff) zur gezielten Reduzierung von hartnäckigen Körperfett. Dieses Verfahren basiert auf der Tatsache, dass Fettzellen besonders anfällig gegenüber Kälte sind. Der gezielte Einsatz von Kälte führt zur Beseitigung von Fettzellen, die nach der Behandlung sukzessive vom Körper abgebaut werden.

Bei diesem Verfahren werden Behandlungsköpfe, die sogenannten Behandlungsapplikatoren, auf die zu behandelnde Problemzone gesetzt. Dies können z.B. der Unterbauch, Reiterhosen, Innenschenkel, etc. sein.
Das Verfahren ist für stark übergewichtige Personen nicht geeignet, sondern dient lediglich zur Verminderung von kleinen Problemzonen.

Der Applikator arbeitet mit Vakuum und saugt das Fett des Patienten ein. Nach diesem kurzen Vorgang werden der Applikator und somit auch die betroffene Stelle auf bis zu -10 C ° für ca. 45 Minuten gekühlt. Durch diesen Vorgang kristallisieren die Fettzellen und werden innerhalb von 4-6 Wochen auf natürliche Weise vom Körper abgebaut. Andere Körperzellen sind bei diesen Temperaturen nicht betroffen.

Vorteile auf einen Blick:

Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr über die Kryolipolyse in unserem Kryotherapie-Zentrum in Hannover.

 

top